Marken Italien Strandurlaub - Unterkünfte, Reiseangebote & Infos

MarkenMarken

Die Landschaft der Region Marken zählt zu den abwechslungsreichsten im Land. Hier findet man 180 km Sandstrand vor, aber auch die, an der italienischen Adria eher seltenen, kleinen Badebuchten in einem Gebiet stark abfallender Steilküste. Während man sich im Winter hier auf ruhige, gar dörfliche Idylle freuen kann, ist die Küste der Marken in den Sommermonaten recht gut besucht. Sehr beliebt bei Wasserratten und Sonnenanbetern: die idyllischen Strände des Monte Conero bei Ancona mit seinen hübschen Orten Sirolo und Numana.

Doch auch ein Ausflug ins Hinterland ist lohnend. Hinter der Küste der Marken zwischen Adria und Apennin erwartet Sie üppiges, grünes Hügelland mit großen, dazwischenliegenden Flusstälern, die teilweise sehr beeindruckende Schluchten und Höhlen, wie zum Beispiel die Gola di Frasassi geschaffen haben.

Weiter zahlreiche Ausflugsziele im Hinterland locken die Besucher an. Die schöne Renaissance- und Universitätsstadt Urbino, das kulturhistorische Highlight der Marken, oder die faszinierenden Hochgebirgslandschaften in den oft schneebedeckten Monti Sibillini südöstlich von Ancona, deren Gipfel in Höhen bis 2500 Meter reichen, laden zum Staunen und Verweilen.

Religiöses Zentrum der Marken ist Loreto. Dieser viel besuchte Wallfahrtsort beheimatet eine der eindrucksvollsten barocken Basilika (Santa Casa), die sich weithin sichtbar über der flachen Küste erhebt. Außerdem wartet in der Region ein kleiner Naturpark darauf, erkundet zu werden. Der Parco Naturale Monte San Bartolo bei Pesaro, umfasst ein Länge von zehn Kilometern. Zahlreiche Seevögel können hier inmitten einer üppigen Vegetationslandschaft beobachtet werden. Vor allem im Frühjahr bietet der Park ein farbenprächtiges Bild durch die vielen blühenden Akazien, Mandelbäume und Eichen.



4**** Hotels Skigebiete All Inklusive Angebote